Kategorie-Archiv: Allgemein

Kratom / Cannabis & Straßenverkehr / Mischkonsum | Nachtschatten Television (14)

Herzlich willkommen, liebe Zuschauer, zur Nachtschatten Television 14 und damit zur letzten Ausgabe eures Psychonautenfernsehens in diesem Jahr. Gastgeber Markus Berger hat auch diesmal einen schönen psychoaktiven Strauß an Beiträgen zusammengestellt, zum Beispiel eine ethnobotanische Lektion zum Kratom, Mitragyna speciosa, ein Interview mit Tom Rom zum GOA-Buch, eine Übersicht über aktuelle Neuerscheinungen und die Präsentation des druckfrischen Buchs „Cannabis und Führerschein“. Daneben gibt es eine satirische Lesung zum Thema Hanf und die Vorstellung eines brandneuen Projekts des Nachtschatten Verlags, nämlich des Halbjahres-Magazins „Lucy’s“, das ab der Leipziger Buchmesse mit seiner Nullnummer erstmals verfügbar sein wird.

Das Team der Nachtschatten Television wünscht euch angenehme und rekreative Festtage und einen guten Jahreswechsel.

Zweiter Newsletter ist raus!

Liebe Psychonautengemeinde – der zweite Newsletter PSYCHOAKTIVA ist soeben versendet worden! Bekommt die neuesten Links zu DEA-Sendungen, erfahrt, was ich momentan an schriftlichen Arbeiten veröffentlicht habe oder was in Kürze erscheinen wird und freut euch über ein nettes Schmankerl in Textform – über einen Text, der vor elf Jahren mal veröffentlicht wurde und seitdem nicht mehr. Den bekommt ihr nur hier, ich wünsche euch viel Spaß damit.

Bacterium Psychoaktivum
Streptomyces rimosus – Ein mutterkornalkaloidhaltiges Bakterium

Markus Berger

Während der Arbeit zu einem Artikel, der die psychotropen Schimmelpilze behandelt, arbeitete ich u. a. mit einer Publikation von Giorgio Samorini (Samorini 1997), die allerdings ungenau, d. h. nicht besonders gut recherchiert ist. So wird im Artikel auch die Gattung Streptomyces spp. eingebunden bzw. die Spezies Streptomyces rimosus als mutterkornalkaloidhaltiger Schimmelpilz dargestellt. Hier liegt ein Irrtum vor, den ich in diesem kurzen Stück korrigieren möchte.

Zusammenfassung

WILLAMAN et LI publizierten 1970 den Nachweis des Mutterkornalkaloids Noragroclavin in der Bakterienart Streptomyces rimosus. …


Den vollständigen Artikel können sich alle Newsletterabonenten anschauen. Tippe einfach die Emailadresse, mit der du dich angemeldet hast, unten ein.

Erster Newsletter ist versendet!

Soeben habe ich meinen ersten Newsletter „Psychoaktiva“ versendet! Hier gibt es die Preview dazu. Mit aktuellen News zu neuen Sendungen und Print-Veröffentlichtungen – und einem exklusiven Goodie nur für Abonnenten: ein so gut wie unbekanntes Stück zum Thema Endohuasca – des körpereigenen Ayahuasca-Analogs des Menschen! Viel Vergnügen:


Markus Berger:
Was ist eigentlich Endohuasca?

„Callaway hatte sich mit dem Säugetier-Metabolismus endogener
Tryptamine und beta-Carboline beschäftigt und eine Hypothese entwickelt,
welche die Träume als nächtliche Interaktion von Tryptaminen und
beta-Carbolinen erklärt, was wir ‚endogenes Ayahuasca’
oder ‚Endohuasca’ nennen könnten (…).“

(OTT 1995: 78)

Zusammenfassung

Dr. James C. Callaway vom Department of Pharmaceutical Chemistry der Universität Kuopio, stellte 1988 die Theorie vom Endohuasca auf (Callaway 1988; 1993a). Diese besagt, dass körpereigene DMTs (N,N-DMT und 5-MeO-DMT) und beta-Carboline (wie Harman) im Zusammenspiel ein endogenes Ayahuasca-Analog bilden und auf diese Weise z. B. unsere Träume verursacht werden. Der finnische Wissenschaftler Callaway ist „(…) Neurochemiker, Ayahuasca-Spezialist und Erfinder der Endohuasca-Hypothese (von Traumvisionen, die durch die Interaktion von endogenen Tryptaminen und MAO-Inhibitoren entstehen)“ (Ott 1996).

Historie

In den frühen 50ern stellten Osmond und Smythies die Hypothese auf, dass endogene ‚Schizotoxine’ für die Symptomatik von halluzinatorischen Psychosen verantwortlich sein könnten …


Den vollständigen Artikel können sich alle Newsletterabonenten anschauen. Tippe einfach die Emailadresse, mit der du dich angemeldet hast, unten ein.

Markus auf der Cultiva 2013

Herrlich war es auf der Cultiva, liebe Gemeinde! Ich komme zurück mit einem Sack voll toller Gespräche und Interviews. Hinter mir liegen vier Tage voller Spaß und Charakter, es war wie immer ein großes Familientreffen. Hier einige Impressionen dessen, was euch demnächst in eurer Nachtschatten Television und in der Drug Education Agency erwartet:

Das Dreamteam auf der Cultiva: von links Ed Rosenthal, Nachtschatten-Verleger Roger Liggenstorfer und ich - neben uns Cannabis-Patient und -Aktivist Tilo.
Das Dreamteam auf der Cultiva: von links Ed Rosenthal, Nachtschatten-Verleger Roger Liggenstorfer und ich – neben uns Cannabis-Patient und -Aktivist Tilo.
Ohne Worte ...
Ohne Worte …
Der wunderbare Steve Stoned und sein Jimi Hendrix :) Yeah!
Der wunderbare Steve Stoned und sein Jimi Hendrix :) Yeah!
Luc Krol von Paradise Seeds spricht mit mir über seine Medical Cannabis Bike Tour. Zu sehen in eurer DEA 34.
Luc Krol von Paradise Seeds spricht mit mir über seine Medical Cannabis Bike Tour. Zu sehen in eurer DEA 34.