Cannabis-Konzentrat mit dem Glätteisen / MDMA dosieren | Drug Education Agency (73)

Kann man sich als Laie zuhause ein Cannabis-Konzentrat (Wax) herstellen? Und geht das auch ohne Lösungsmittel – zum Beispiel ganz ohne Butangas? Die Antwortet lautet Ja, und DEA-Gastgeber Markus Berger – selber offizieller Erlaubnisinhaber für medizinisches Cannabis aus der Apotheke (§ 3, Abs. 2 BtMG) – demonstriert in Ausgabe 73 eurer Drug Education Agency allen Cannabispatienten unter euch, wie man mit einem einfachen Glätteisen ein Cannabinoidkonzentrat aus Marijuana herstellt, vollkommen simpel und fast idiotensicher.
Im zweiten Teil der Sendung geht Markus auf die korrekte Dosierung von MDMA ein, weil er schockiert darüber ist, was er in Zuschauer-Nachrichten und -Briefen über die Praxis vieler Menschen, MDMA zu dosieren, liest. So werfen sich manche Leute immer wieder völlig unreflektiert Einzeldosen von bis zu 250 Milligramm ein, was rasch zu lebensgefährlichen Situationen führen kann, denen im Zweifel selbst der Notarzt nichts mehr entgegenzusetzen weiß.
Im Mittelteil der Sendung präsentiert Markus euch eine weitere Ausgabe der kleinen DEA-Reihe „Grüne Hilfe aktuell“, in der Jost Leßmann diesmal etwas über Cannabis-Patienten berichtet, denen in der Öffentlichkeit ihre Medizin beschlagnahmt wird. Man würde denken, das sei nicht legitim – Jost belehrt uns aber eines besseren! Ein Grund mehr, weiter an der Beendigung des War on Drugs zu arbeiten. Und jetzt wünschen wir euch viel Vergnügen mit der DEA 73!

QUICK SEARCH:
00:00 Vorspann
00:24 Begrüßung
00:49 Cannabis-Konzentrate mit dem Glätteisen herstellen?
02:30 Einspieler: So funktioniert`s!
04:15 Kommentar zum Glätteisen-Dab
05:15 Grüne Hilfe aktuell: Cannabis-Patienten und Gras in der Öffentlichkeit
08:53 Markus‘ Kommentar zur Sache
09:23 Safer Use: Zur korrekten Dosierung von MDMA
13:41 Neue Medien: 30 Jahre Nachtschatten DVD und Cannabis-Irrsinn
14:39 Abspann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *